Bronchostop Guaifenesin Hustentropfen akut

 10,50 16,20

Enthält 10% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

zur Lösung von Schleim
zur Förderung des Abhustens
zur Linderung von Hustenreiz

Auswahl zurücksetzen
Kategorien: , , Artikelnr.: 3916952P Marke: ,

Beschreibung

WAS SIND BRONCHOSTOP Guaifenesin 10% akut Hustentropfen UND WOFÜR
WERDEN SIE ANGEWENDET?
Der in BRONCHOSTOP Guaifenesin 10% akut Hustentropfen enthaltene Wirkstoff Guaifenesin
verflüssigt den zähen Bronchialschleim, wodurch das Abhusten erleichtert und der Hustenreiz
gelindert wird. Zusätzlich wirkt Guaifenesin krampflösend auf die Muskulatur der Atemwege
(Bronchialmuskulatur).
BRONCHOSTOP Guaifenesin 10% akut Hustentropfen werden angewendet bei Husten
– zur Lösung von Schleim
– zur Förderung des Abhustens
– zur Linderung von Hustenreiz
Wenn Sie sich nach 5 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON BRONCHOSTOP Guaifenesin
10% akut Hustentropfen BEACHTEN?
BRONCHOSTOP Guaifenesin 10% akut Hustentropfen dürfen nicht eingenommen werden,
– wenn Sie allergisch gegen Guaifenesin oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen
Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
– wenn Sie unter schweren und chronischen Magen-Darm-Erkrankungen leiden
– während der Schwangerschaft und Stillzeit (siehe auch Abschnitt 2, Punkt „Schwangerschaft und
Stillzeit“).
– von Kindern unter 6 Jahren
Bronchostop Guaifenesin 10% akut Hustentropfen 3/6
Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie BRONCHOSTOP Guaifenesin 10%
akut Hustentropfen einnehmen.
– Bei Auftreten von Überempfindlichkeitsreaktionen und Verkrampfungen der Atemwege muss die
Behandlung sofort abgebrochen werden und ein Arzt informiert werden.
– Bei Atemwegserkrankungen mit Atemnot, Fieber oder blutigem Auswurf ist ein Arzt aufzusuchen.
– Bei Krankheiten bei denen der Schleim nicht ausreichend abgehustet wird, wie zum Beispiel
Myasthenia gravis (einer Erkrankung des Immunsystems, die zu einer vorzeitigen Ermüdung der
Muskulatur bei Belastung führt).
– Bei eingeschränkter Nierenfunktion.
– Bei leichten Magen- Darm- Erkrankungen.
– Labortests: Informieren Sie vor Urinuntersuchungen Ihren Arzt oder das Laborpersonal, dass Sie
BRONCHOSTOP Guaifenesin 10% akut Hustentropfen nehmen, denn der Wirkstoff Guaifenesin
kann die Ergebnisse einiger Tests beeinflussen.
Bei Fortbestand der Beschwerden oder wenn der erwartete Erfolg durch die Anwendung nicht eintritt,
ist spätestens nach 5 Tagen eine ärztliche Beratung erforderlich.
Einnahme von BRONCHOSTOP Guaifenesin 10% akut Hustentropfen zusammen mit
anderen Arzneimitteln
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden,
kürzlich andere Arzneimittel eingenommen / angewendet haben oder beabsichtigen andere
Arzneimittel einzunehmen / anzuwenden.

BRONCHOSTOP Guaifenesin 10% akut Hustentropfen können die Wirkung folgender Arzneimittel
verstärken:
– Beruhigungsmittel (sogenannte sedierende Arzneimittel)
– Muskelentspannende Arzneimittel (Mittel zur Verminderung der Muskelspannung z.B. bei Narkosen
während einer Operation)
Bronchostop Guaifenesin 10% akut Hustentropfen 4/6
Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
Achtung: dieses Arzneimittel kann die Reaktionsfähigkeit und Verkehrstüchtigkeit
beeinträchtigen.
BRONCHOSTOP Guaifenesin 10% akut Hustentropfen enthalten Alkohol (Ethanol). Aufgrund
dessen sowie des möglichen Auftretens von Schwindel kann auch bei bestimmungsgemäßer
Anwendung das Reaktionsvermögen im Straßenverkehr und das Bedienen von Maschinen
beeinträchtigt werden.

WIE SIND BRONCHOSTOP Guaifenesin 10% akut Hustentropfen EINZUNEHMEN?
Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau
nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach,
wenn Sie sich nicht sicher sind.
Dosierung
Die empfohlene Dosis beträgt:
Erwachsene und Jugendliche von 12 18 Jahren:
bis zu 4 mal täglich 35 bis 70 Tropfen
Kinder von 6 -12 Jahren:
bis zu 4 mal täglich bis zu 35 Tropfen
Kinder unter 6 Jahren:
Da keine Erfahrungen vorliegen und aufgrund des Alkoholgehaltes wird die Anwendung in dieser
Altersgruppe nicht empfohlen.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?
Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem
auftreten müssen.
Die schwerwiegendsten Nebenwirkungen, die in Zusammenhang mit Guaifenesin auftreten können,
sind Überempfindlichkeitsreaktionen. Anzeichen einer sehr selten möglichen allergischen Reaktion
sind unter anderem aber nicht ausschließlich, Schwellungen an Gesicht, Lippen oder Zunge,
Schwierigkeiten beim Schlucken oder Beeinträchtigung der Atmung oder Hautausschlag. Sollte eine
dieser Beschwerden wahrgenommen werden, ist sofort ein Arzt zu konsultieren , der über weitere
Maßnahmen entscheidet.
Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:
Sehr häufig: Kann mehr als 1 von 10 Behandelten betreffen.
Häufig: Kann 1 von 10 Behandelten betreffen
Gelegentlich: Kann 1 von 100 Behandelten betreffen
Selten: Kann 1 von 1.000 Behandelten betreffen
Sehr selten: Kann 1 von 10.000 Behandelten betreffen.
Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.
Selten: Magen-Darm-Beschwerden, z.B. in Form von Magendrücken
Sehr selten: Überempfindlichkeitsreaktionen (verlangsamter Herzschlag, Verkrampfung der
Atemwege, Atemnot), verlangsamter Herzschlag (Bradykardie), meist als Folge einer
Überempfindlichkeitsreaktion, Verminderung bestimmter weißer Blutkörperchen (Granulozytopenie),
Müdigkeit, Schwindel, Verwirrtheit, Einschränkungen des Reaktionsvermögens, Übelkeit und
Erbrechen(meist bei sehr hoher Dosierung), allergische Reaktionen (wie z.B. Rötung, Juckreiz)

Was BRONCHOSTOP Guaifenesin 10% akut Hustentropfen enthalten
Der Wirkstoffe ist: Guaifenesin
1ml BRONCHOSTOP Guaifenesin 10% akut Hustentropfen (entspricht ca. 35 Tropfen) enthält 100
mg Guaifenesin.
Die sonstigen Bestandteile sind: Thymianöl, Pfefferminzöl, Neohesperidin-dihydrochalcon (E959),
gereinigtes Wasser, Ethanol