Hädensa Salbe

 4,75 6,75

Enthält 10% MwSt.
zzgl. Versand

HÄDENSA Zuverlässige Schmerzlinderung bei Hämorrhoiden. Nur Hädensa hat die einzigartige 4-Fach-Wirkung: Sie wirkt entzündungshemmend, kühlend, schmerzstillend und antiseptisch.

Auswahl zurücksetzen
Kategorien: , , , Artikelnr.: 0024762P Marke:

Beschreibung

Was ist Hädensa Salbe und wofür wird sie angewendet?
Hädensa Salbe ist eine Hämorrhoidalsalbe und wird bei inneren und äußeren Hämorrhoiden, Einrissen
der Haut des Afters sowie Juckreiz im Analbereich angewendet.
Die Salbe enthält Monochlorcarvacrol, Ichthammol und Menthol. Sie wirkt entzündungshemmend,
kühlend, schmerzstillend und antiseptisch. Die Salbengrundlage enthält pflanzliche Fette und Lanolin.

Was sollten Sie vor der Anwendung von Hädensa Salbe beachten?
Hädensa Salbe darf nicht angewendet werden,
− wenn Sie allergisch gegen einen der Wirkstoffe, Erdnuss, Soja oder einen der in Abschnitt 6.
genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind,
− bei Kindern unter 12 Jahren, da keine entsprechenden Erfahrungen vorliegen.
Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
Im Fall von größeren, offenen Wunden im Analbereich sollte Hädensa Salbe nicht angewendet
werden.
Anwendung von Hädensa Salbe zusammen mit anderen Arzneimitteln
Bislang sind keine Wechselwirkungen bekannt.

Schwangerschaft und Stillzeit
Es liegen keine klinischen Daten zur Anwendung von Hädensa Salbe in der Schwangerschaft vor.
Tierexperimentelle Studien lassen nicht auf direkte oder indirekte schädliche Auswirkungen auf
Schwangerschaft, Entwicklung des Ungeborenen, Geburt oder frühkindliche Entwicklung schließen.
Bei der Anwendung in der Schwangerschaft ist jedenfalls Vorsicht geboten.

Stillzeit
Während der Stillzeit kann das Präparat verwendet werden.
Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
Beeinträchtigungen nach Anwendung von Hädensa Salbe sind nicht bekannt.
Hädensa-Salbe enthält Lanolin. Dies kann örtlich begrenzte Hautreaktionen hervorrufen.

Wie ist Hädensa Salbe anzuwenden?
Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau
nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder
Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
Vor der ersten Anwendung ist die Membranversiegelung der Tube mit dem in der Schraubkappe
enthaltenen Dorn durchzustechen.

Übliche Dosierung:
Salbe dreimal täglich sowie nach jedem Stuhlgang im Analbereich auftragen. Bei inneren Hämorrhoiden
und Fissuren ist die Salbe mittels beiliegender Kanüle in den Analkanal einzuführen. Die Kanüle ist vor
Gebrauch mit etwas Salbe zu bestreichen, um die Einführung zu erleichtern. Nach Gebrauch ist die
Kanüle gründlich zu reinigen.
Die oberflächliche Behandlung von Hämorrhoiden kann an sich als Dauerbehandlung gesehen werden.
Sollten die Beschwerden nicht innerhalb von 5 Tagen zurückgehen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.
Dieses Arzneimittel ist nicht für Kinder und Jugendliche unter 12 Jahren geeignet.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem
auftreten müssen.
Allgemeine Erkrankungen und Beschwerden am Verabreichungsort:
Häufig: kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen
Ein vorübergehendes Brennen kurz nach der Anwendung, welches für gewöhnlich nach ein paar
Minuten verschwindet.
Sehr selten: kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen
allergische Reaktionen, die zu Reizung der betroffenen Hautstellen führen.

Die Wirkstoffe sind: Monochlorcarvacrol, Ichthammol, Menthol.
100 g Salbe enthalten 0,05 g Monochlorcarvacrol, 0,5 g Ichthammol, 2,5 g Menthol.
– Die sonstigen Bestandteile sind Erdnussöl, Sonnenblumenöl, Macrogolcetostearyläther,
Octyldodecanol, Leinsamenöl, Lanolin, gereinigtes Wasser.