Heumann’s Blasen- und Nierentee

 11,45

Enthält 10% MwSt.
Inhalt: 30 g ( 38,17 / 100 g)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Heumann”s Blasen- und Nierentee Solubitrat ist ein pflanzliches Arzneimittel aus Goldrutenkraut und Birkenblättern. Zur Durchspülung bei krampfartigen und entzündlichen Erkrankungen der Harnwege, bei Nierengrieß, zur Vor- und Nachsorgebehandlung bei Harnsteinen.

Kategorien: , , , , , Artikelnr.: 3529468 Marke:

Beschreibung

Was ist Heumann’s Blasen- und Nierentee Solubitrat und wofür wird er angewendet?
Pflanzliches Arzneimittel zur Durchspülung bei krampfartigen und entzündlichen Erkrankungen der Harnwege,
bei Nierengrieß, zur Vor- und Nachsorgebehandlung bei Harnsteinen.
Dieses Arzneimittel wird angewendet bei Erwachsen und Jugendlichen ab 12 Jahren.
Wenn Sie sich nach 5 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Was sollten Sie vor der Einnahme von Heumann’s Blasen- und Nierentee Solubitrat
beachten?
Heumann’s Blasen- und Nierentee Solubitrat darf nicht eingenommen werden,
– wenn Sie allergisch (überempfindlich) gegen Birken bzw. Birkenpollen, Goldrute oder andere Korbblütler
oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind,
– wenn Sie an Krankheiten leiden, bei denen Sie auf eine reduzierte Flüssigkeitsaufnahme achten müssen, wie
z. B. bei schweren Herz- und Nierenerkrankungen,
– bei Ödemen (Wasseransammlungen im Gewebe) infolge von eingeschränkter Herz- oder Nierenleistung.
Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Heumann’s Blasen- und Nierentee Solubitrat
einnehmen.
Wenn Beschwerden wie Fieber, erschwerte oder schmerzhafte Blasenentleerung, Krämpfe oder Blut im Urin
während der Anwendung von Heumann’s Blasen- und Nierentee Solubitrat auftreten muss ein Arzt aufgesucht
werden.
Während der Durchspülungstherapie mit Heumann’s Blasen- und Nierentee Solubitrat soll auf reichliche
Flüssigkeitszufuhr geachtet werden.
Kinder
Da keine ausreichenden Daten vorliegen, wird die Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren nicht empfohlen.

Einnahme von Heumann’s Blasen- und Nierentee Solubitrat zusammen mit anderen
Arzneimitteln
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere
Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel
einzunehmen/anzuwenden.
Eine gleichzeitige Behandlung mit synthetisch hergestellten harntreibenden Arzneimitteln wird nicht empfohlen.
Es wurden keine Studien zur Erfassung von Wechselwirkungen durchgeführt.
Schwangerschaft und Stillzeit
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen,
schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Da keine ausreichenden Erfahrungen vorliegen, wird die Anwendung in der Schwangerschaft und Stillperiode
nicht empfohlen.
Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
Es wurden keine Studien zur Auswirkung auf die Verkehrstüchtigkeit und auf das Bedienen von Maschinen
durchgeführt.

Wie ist Heumann’s Blasen- und Nierentee Solubitrat einzunehmen?
Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach
Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich
nicht sicher sind.
Die empfohlene Dosis beträgt:
Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren:
3- bis 5-mal täglich 1 Tasse Tee.
Art der Anwendung:
Zum Einnehmen nach Auflösen.
1 Messlöffel Teeaufgusspulver unter Umrühren mit heißem oder warmem Wasser (ca. 150 ml) aufgießen und
nach Belieben süßen.
Diesem Arzneimittel ist ein Medizinprodukt (1 Messlöffel) mit Messfunktion (nicht steril) beigepackt.
Eine Sterilisation des Messlöffels ist nicht notwendig, achten Sie jedoch darauf, dass der Messlöffel vor
Entnahme des Teeaufgusspulvers sauber und trocken ist.
Dauer der Anwendung:
Wenn Sie sich nach 5 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.
Anwendung bei Kindern
Da keine ausreichenden Daten vorliegen, wird die Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren nicht empfohlen.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten
müssen.
Sehr selten (betrifft bis zu 1 von 10.000 Behandelten):
Magen-Darm-Beschwerden (Übelkeit, Erbrechen, Durchfall); allergische Reaktionen (Hautausschlag,
Schwellung, Juckreiz)
Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar):
Überempfindlichkeitsreaktionen, allergischer Schnupfen, Nesselsucht
Bei Auftreten von allergischen Reaktionen ist die Behandlung abzusetzen und gegebenenfalls ein Arzt
aufzusuchen

Was Heumann’s Blasen- und Nierentee Solubitrat enthält
– Die Wirkstoffe sind:
1 Messlöffel (= 1,2 g) Teeaufgusspulver enthält:
Dickextrakt aus Birkenblättern (Droge-Extrakt-Verhältnis (DEV) 4–8 : 1)
224 mg,
Auszugsmittel: Wasser.
Dickextrakt aus Riesengoldrutenkraut (DEV 4–7 : 1) 250 mg,
Auszugsmittel: Wasser.
– Die sonstigen Bestandteile sind:
Maltodextrin, Ammoniak-Zuckercouleur E 150c, Orangenaroma, Karamellaroma, Saccharin-Natrium
6,0 mg, Bitterfenchelöl.