Iberogast

 11,95 21,90

Enthält 10% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Das pflanzliche Arzneimittel Iberogast ist gut verträglich und bietet rasche und effektive Hilfe bei unterschiedlichen Magen-Darm-Beschwerden

Auswahl zurücksetzen
Kategorien: , Artikelnr.: 2472660P Marke:

Beschreibung

Was ist Iberogast und wofür wird es angewendet?
Iberogast ist ein pflanzliches Arzneimittel mit krampflösender und
beweglichkeitsregulierender Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt.
Pflanzliches Arzneimittel zur Behandlung von funktionellen und beweglichkeitsbedingten
Magen-Darm-Erkrankungen, wie Reizmagen- und Reizdarmsyndrom (mit Symptomen wie
Völlegefühl, Blähungen, Magen-Darm-Krämpfe, Magenschmerzen, Übelkeit, Sodbrennen)
und zur unterstützenden symptomatischen Behandlung bei Gastritis.
Dieses Arzneimittel wird angewendet bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern ab 3
Jahren.
Wenn Sie sich nach 7 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an
Ihren Arzt.

Was sollten Sie vor der Einnahme von Iberogast beachten?
Iberogast darf nicht eingenommen werden,
wenn Sie allergisch (überempfindlich) gegen Bittere Schleifenblume, Angelikawurzel,
Kamillenblüten, Kümmel, Mariendistelfrüchte, Melissenblätter, Pfefferminzblätter,
Schöllkraut, Süßholzwurzel oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile
dieses Arzneimittels sind.
Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Iberogast einnehmen.

Iberogast darf erst nach Rücksprache mit dem Arzt eingenommen werden, wenn bei Ihnen
eine Lebererkrankung vorliegt oder in der Vergangenheit vorlag oder wenn Sie mit
Arzneimitteln mit leberschädigenden Eigenschaften behandelt werden.
Sollten Symptome einer Leberschädigung wie Gelbfärbung der Haut oder Augen, dunkler
Urin oder entfärbter Stuhl auftreten, ist die Behandlung sofort abzubrechen und ein Arzt
aufzusuchen.
Kinder von 3 bis 5 Jahren
Wenn bei Kindern zwischen 3 und 5 Jahren Bauchschmerzen auftreten, ist grundsätzlich ein
Arzt aufzusuchen.
Kinder unter 3 Jahren
Iberogast darf bei Kindern unter 3 Jahren nicht angewendet werden.
Einnahme von Iberogast zusammen mit anderen Arzneimitteln
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel
einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder
beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.
Es sind keine Wechselwirkungen bekannt.
Schwangerschaft und Stillzeit
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder
beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels
Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Aus Vorsichtgründen soll eine Anwendung von Iberogast während der Schwangerschaft und
Stillzeit vermieden werden.
Der Alkoholgehalt ist zu berücksichtigen
Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen,
Es wurden keine Studien zu den Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit
zum Bedienen von Maschinen durchgeführt.

Wie ist Iberogast einzunehmen?
Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben
bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt
oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
Die empfohlene Dosis beträgt:
Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren:
3mal täglich 20 Tropfen
Kinder von 6 bis 11 Jahren:

3mal täglich 15 Tropfen
Kinder von 3 bis 5 Jahren:
3mal täglich 10 Tropfen
Die Anwendung in dieser Altersgruppe darf nur nach Rücksprache mit einem Arzt erfolgen
(siehe Abschnitt 2).
Kinder unter 3 Jahren:
Iberogast darf bei Kindern unter 3 Jahren nicht angewendet werden (siehe Abschnitt 2).
Art der Anwendung:
Zum Einnehmen.
Soweit nicht anders verordnet, wird Iberogast 3mal täglich vor oder zu den Mahlzeiten in
etwas Flüssigkeit eingenommen
Vor Gebrauch schütteln!
Dauer der Anwendung:
Die Dauer der Einnahme hängt von der Art, Schwere und dem Verlauf der Erkrankung ab.
Wenn Sie sich nach 7 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an
Ihren Arzt.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht
bei jedem auftreten müssen.
Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeiten zugrunde gelegt:
Sehr häufig (kann mehr als 1 von 10 Behandelten betreffen)
Häufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen)
Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen)
Selten (kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen)
Sehr selten (kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen)
Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar)

Sehr selten (kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen) können
Überempfindlichkeitsreaktionen wie z.B. Hautausschlag, Juckreiz, Atembeschwerden
auftreten.
Bei der Anwendung von Schöllkraut-haltigen Arzneimitteln sind Fälle von
Leberschädigungen (Anstieg der Leberenzymwerte, des Bilirubins bis hin zu
arzneimittelbedingter Gelbsucht (medikamentös-toxischer Hepatitis)) sowie Fälle von
Leberversagen aufgetreten (siehe „2. Was müssen Sie vor der Einnahme von Iberogast
beachten?“). Die Häufigkeit ist nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren
Daten nicht abschätzbar).

Was Iberogast enthält
Die Wirkstoffe sind:
100 ml enthalten
15 ml Flüssigextrakt aus frischer Bitterer Schleifenblume (Iberidis amarae herba et radix
recens), DEV 1 : 1,5-2,5, Auszugsmittel: Ethanol 50% V/V
10 ml Flüssigextrakt aus Angelikawurzel (Angelicae radix), DEV 1 : 2,5-3,5, Auszugsmittel
Ethanol 30% V/V
20 ml Flüssigextrakt aus Kamillenblüten (Matricariae flos), DEV 1 : 2-4, Auszugsmittel
Ethanol 30% V/V
10 ml Flüssigextrakt aus Kümmel (Carvi fructus), DEV 1 : 2,5-3,5, Auszugsmittel Ethanol
30% V/V
10 ml Flüssigextrakt aus Mariendistelfrüchten (Silybi mariani fructus), DEV 1 : 2,5-3,5,
Auszugsmittel Ethanol 30% V/V
10 ml Flüssigextrakt aus Melissenblättern (Melissae folium), DEV 1 : 2,5-3,5, Auszugsmittel
Ethanol 30% V/V
5 ml Flüssigextrakt aus Pfefferminzblättern (Menthae piperitae folium), DEV 1 : 2,5-3,5,
Auszugsmittel Ethanol 30% V/V
10 ml Flüssigextrakt aus Schöllkraut (Chelidonii herba), DEV 1 : 2,5-3,5, Auszugsmittel
Ethanol 30% V/V
10 ml Flüssigextrakt aus Süßholzwurzel (Liquiritiae radix), DEV 1 : 2,5-3,5, Auszugsmittel
Ethanol 30% V/V
Die sonstigen Bestandteile sind: Ethanol 96%, gereinigtes Wasser.
Gesamtethanolgehalt 31 % (V/V)
1 ml entspricht 20 Tropfen.