Molaxole Pulver-Beutel

 8,10

Enthält 10% MwSt.
Inhalt: 20 Stück ( 0,41 / 1 Stück)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Molaxole verhilft Ihnen zu einer komfortablen Darmtätigkeit, selbst wenn Sie bereits über einen langen Zeitraum unter Verstopfung gelitten haben.

Kategorien: , Artikelnr.: 3761113 Marke:

Beschreibung

Was ist Molaxole und wofür wird es angewendet?
Molaxole verhilft Ihnen zu einer komfortablen Darmtätigkeit, selbst wenn Sie bereits über
einen langen Zeitraum unter Verstopfung gelitten haben. Molaxole kann nach Rücksprache
mit Ihrem Arzt auch bei einer hartnäckigen Verstopfung mit Kotstauung im Darm,
„Koprostase“ genannt, angewendet werden.
Macrogol 3350 erhöht das Kotvolumen durch Wasserbindung und führt damit zu einer
Normalisierung der Bewegungsvorgänge des Dickdarms. Dies bewirkt eine gesteigerte
Weiterleitung des erweichten Stuhls und eine erleichterte Stuhlentleerung. Die Salze in
Molaxole helfen, die Salz- und Wasserbalance des Körpers zu erhalten.
Wenn Sie sich nach 2 Wochen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an
Ihren Arzt. Wenn Sie wegen sehr hartnäckiger Verstopfung (Koprostase genannt) behandelt
werden, befolgen Sie die Anweisungen Ihres Arztes.

Was müssen Sie vor der Einnahme von Molaxole beachten?
Molaxole darf nicht eingenommen werden,
– wenn Sie allergisch gegen Macrogol, Kochsalz, Kaliumchlorid oder NatriumHydrogencarbonat oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses
Arzneimittels sind.
– wenn Sie eine Darmverengung oder einen Darmverschluss, einen Darmdurchbruch
(Perforation) oder schwere entzündliche Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa, Morbus
Crohn oder toxisches Megacolon haben.
Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Molaxole einnehmen.
Während der Anwendung von Molaxole sollten Sie weiterhin genügend Flüssigkeit zu sich
nehmen. Der Flüssigkeitsanteil von Molaxole sollte nicht Ihre normale Flüssigkeitszufuhr
ersetzen.
Wenn Sie Nebenwirkungen wie Schwellungen, Atemlosigkeit, Müdigkeit, Dehydratation (Symptome beinhalten ein gesteigertes Durstgefühl, einen trockenen Mund oder Schwäche)
oder Herzprobleme entwickeln, so beenden Sie die Einnahme von Molaxole und informieren
Sie sofort Ihren Arzt.
Nehmen Sie Molaxole nicht über einen längeren Zeitraum ein, außer Ihr Arzt hat es so
verordnet, wenn Sie z.B. Arzneimittel einnehmen oder an Erkrankungen (wie Morbus
Parkinson oder multiple Sklerose) leiden, die Verstopfung verursachen.

Kinder
Nicht bei Kindern unter 12 Jahren anwenden.
Einnahme von Molaxole zusammen mit anderen Arzneimitteln
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel
einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder
beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden. Manche Arzneimittel, z.B.
Antiepileptika, können während des Gebrauchs von Molaxole weniger wirkungsvoll sein.
Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs-/Gebärfähigkeit
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder
beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren
Arzt oder Apotheker um Rat.
Molaxole kann während Schwangerschaft und Stillzeit eingenommen werden.
Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
Ihre Verkehrstüchtigkeit oder die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen wird von
Molaxole nicht beeinträchtigt.

Wie ist Molaxole einzunehmen?
Nehmen Sie Molaxole immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau
nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem
Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
Die empfohlene Dosis bei Verstopfung ist:
Erwachsene:
1 Beutel 1 bis 3x täglich. Die übliche Dosis beträgt 1 bis 2 Beutel pro Tag. In Abhängigkeit
vom individuellen Ansprechen können auch 3 Beutel pro Tag benötigt werden. Die Dosis
hängt von der Schwere der Verstopfung ab. Nach einigen Tagen kann auf die niedrigste
wirksame Dosis reduziert werden. Üblicherweise beträgt die Behandlungsdauer 2 Wochen.
Falls die Beschwerden nach 2 Wochen noch immer auftreten, suchen Sie bitte Ihren Arzt auf.
Lösen Sie den Inhalt eines Beutels in einem halben Glas Wasser (etwa 125ml) auf, rühren
Sie, bis das Pulver gelöst ist, und trinken Sie die Lösung. Falls Sie es möchten, können Sie
einen Fruchtsaft oder Fruchtsirup vor dem Trinken hinzufügen.
Kinder (unter 12 Jahren):
Es wird nicht empfohlen, Kindern unter 12 Jahren Molaxole zu verabreichen.
Die empfohlene Dosis bei Kotstau (Koprostase) ist:
Erwachsene:
Die übliche Dosis beträgt 8 Beutel pro Tag. Die Dosis von 8 Beuteln ist innerhalb von 6
Stunden und – je nach Erfordernis – über einen Zeitraum von bis zu 3 Tagen einzunehmen.
Die Behandlung von Kotstau dauert zumeist nicht länger als 3 Tage.
Wenn Sie Molaxole gegen Koprostase einnehmen, kann es einfacher sein, alle 8 Beutel auf
einmal in 1 Liter Wasser aufzulösen. Diese Lösung kann im Kühlschrank aufbewahrt werden.
Patienten mit Herzkrankheiten:
Zur Behandlung des Kotstaus sollte die Dosis so aufgeteilt werden, dass nicht mehr als 2
Beutel in einer Stunde genommen werden.
Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion:
Weder zur Behandlung einer Verstopfung noch eines Kotstaus ist eine Dosisanpassung
notwendig.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht
bei jedem auftreten müssen.
Sehr häufig (kann mehr als 1 von 10 Behandelten betreffen): Magenschmerzen und
Magenkrämpfe, Durchfall, Erbrechen, Übelkeit, Bauchknurren, Blähungen.
Häufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen): Juckreiz, Kopfschmerzen,
geschwollene Hände, Füße oder Knöchel.
Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen): Hautausschlag,
Verdauungsstörungen, aufgeblähter Bauch.
Sehr selten (kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen): Schwere allergische
Reaktionen, die Atemprobleme, Schwellungen des Gesichts, der Lippen, der Zunge oder des
Halses verursachen können. Wenn diese Reaktionen bei Ihnen auftreten, setzen Sie das
Arzneimittel sofort ab und kontaktieren Sie Ihren Arzt. Allergische Reaktionen (z. B.
Hautreaktionen und Nasenlaufen), hohe und niedrige Kaliumspiegel im Blut, Unbehagen im
Analbereich.
Nicht bekannt (Häufigkeit kann aus den verfügbaren Daten nicht geschätzt werden):
veränderte Körperflüssigkeits- oder Elektrolytspiegel (niedrige Natriumspiegel).

Was Molaxole enthält
Die Wirkstoffe sind:
Macrogol (Polyethylenglycol) 3350 13,125 g
Natriumchlorid 350,7 mg
Natriumhydrogencarbonat 178,5 mg
Kaliumchlorid 46,6 mg
Die sonstigen Bestandteile (Hilfsstoffe) sind Kalium-Acesulfam (E950 – Süßstoff) und
Zitronenaroma.